EUROPLANT investiert in die Zukunft!

Lüneburg, Juni 2020 | Der Neubau eines 4.000 to Kistenkühllagers als Ergänzung zu den bisherigen 4.000 to Lagerkapazitäten in Eldingen schafft neue Möglichkeiten für Anbau- und Lagerung von Pflanzkartoffeln. Parallel dazu wird die Sortier- und Abpacktechnik erneuert, so dass die erweiterte Kapazität sehr zu einer verbesserten Logistik mit effizienter und kundenorientierter Verladeleistung beitragen wird.

Steigende Nachfrage nach Pflanzkartoffelvermehrungsflächen in der Südheide

Da es in der Region Südheide und im südniedersächsischen Umfeld großes Interesse an einer Erweiterung der Pflanzkartoffelvermehrungsflächen gibt, hat EUROPLANT sich entschieden am Standort Eldingen die Lagerkapazitäten für Pflanzkartoffeln zu erhöhen und den Technikbereich auf den aktuellsten Stand der Entwicklungen zu bringen,

„Mit der Fachkenntnis und Leistungsfähigkeit der landwirtschaftlichen Betriebe in den hofeigenen Lägern und der technischen Erweiterung am Standort Eldingen erreichen wir zusätzliche Märkte“, sagt Geschäftsführer Eggers. Standortleiter Meyer ergänzt: „Wir sind mit dieser Investition noch besser in der Lage die richtige Auswahl für den jeweiligen Kunden zu treffen und können mit der neu geschaffenen Kapazität noch exakter sortieren, effizienter verpacken und eine bessere Logistik zur Verfügung stellen.“

Schaffung zusätzlicher Lagerfläche im Heidekreis

Zusätzlich zur Erweiterung in Eldingen (Landkreis Celle) wird auch am Standort Wietzendorf (Landkreis Heidekreis) durch Umbau eines bisher anderweitig genutzten Lagerbereiches, eine zusätzliche Lagermenge von ca. 1.700 to geschaffen, so dass am Standort Wietzendorf dann ca. 7.500 to gelagert werden können.

„Insbesondere die Schaffung von zusätzlichen Kühlkapazitäten ist für uns eine wichtige Voraussetzung, um von Oktober bis Mai dem Markt beste Qualitäten zur Verfügung zu stellen.“ ist sich HEIDE VO Leiter Hans Adolf Ferchau sicher.

EUROPLANT hat dann in ca.75 % der Lagermengen in Eldingen und 100% der Lagermengen in Wietzendorf in Kistenkühllägern gelagert und bereitet mit modernster Technik für den regionalen, nationalen und internationalen Markt dort Pflanzkartoffeln zum Versand auf. Zusätzlich wird noch ein Lagerstandort in Oetzen (Ldkr.Uelzen) betrieben, der neben der Lagerung von ca. 5.000 to Pflanzkartoffeln ebenfalls ein wichtiger Logistikstandort für die Kommissionierung von Pflanzkartoffeln ist.

Alle drei Lagerstandorte sind reine Pflanzkartoffelstandorte und gewährleisten so eine hohes phytosanitäres Niveau, eine Grundvoraussetzung für qualitativ hochwertige Pflanzkartoffeln! Zusätzlich unterstützt wird dieses durch leistungsfähige Lagerstandorte auf der Stader Geest in Fredenbeck, Apensen und Harsefeld.

Insgesamt hat die EUROPLANT – Gruppe in Niedersachsen in diesem Jahr eine Direktvermehrungsfläche von ca. 4.100 ha mit 118 verschiedenen Sorten über Niedersachsen verteilt. Mehr als 200 Vermehrer arbeiten in diesem System eng mit dem Unternehmen zusammen.