Maschinelle Reinigung und Desinfektion von Kartoffellagerkisten

Phytosanitäre Maßnahmen zur Bekämpfung von Krankheiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Kartoffel sind derzeit wichtiger denn je und insbesondere im Pflanzkartoffelbereich eine Grundvoraussetzung für qualitativ hochwertige Pflanzkartoffeln. Ein bedeutendes Element in dem Gesamtkonzept zum vorbeugenden Gesundheitsschutz der Kartoffel ist die sachgemäße Reinigung und Desinfektion der Kartoffellagerkisten.  Diese Reinigung und Desinfektion, insbesondere bei der Nutzung von Holzkisten, muss jährlich durchgeführt werden. Damit kann die Ausbreitung von bakteriellen und pilzlichen Schaderregern in der Lagerphase der Kartoffeln verhindert werden. Aus diesem Grund ist die sachgemäße Reinigung und Desinfektion der Kartoffelkisten unerlässlich und gehört zum Repertoire aller zukunftsorientierten Pflanzgutvermehrer und Pflanzkartoffellagerhäuser.

Bisher wurde diese Tätigkeit häufig händisch und mit großem Aufwand erledigt. Mittlerweile bieten mobile, automatische Waschanlagen Lösungsansätze für eine effektive und effiziente Reinigung und Desinfektion. Per Gabelstapler werden die zu säubernden Kisten auf das Förderband der Maschine gestellt und ins Innere geleitet. Hier erfolgt erst die Reinigung, dann die Schaumdesinfektion. Über eine Rutsche verlässt die Kiste die Maschine und kann anschießend abtransportiert werden. Die Leistung der Maschine variiert nach Material und Größe der Kisten. Pro Stunde schafft die Anlage 120 normale Holzkisten (Maße 1,24 x 1,40m), 100-110 größere Holzkisten (Maße 1,24 x 1,60m).

Im Video können Sie sich die komplette Reinigung und Desinfektion der Kartoffelkisten anschauen.