Otolia BIO

mittelfrühe, vorwiegend festkochende Speisesorte

bio-batch
  • gelbe Fleischfarbe
  • ovale, ansprechende Knollenform
  • hohe Krautfäule-Resistenz
  • keimruhige Lagersorte
OTOLIA - Speisequalität mit Blattgesundheit und einer umfangreichen Krebsbiotypen-Resistenz
Anbauempfehlung
Standortansprüche
bevorzugt mittlere bis bessere Böden mit gleichmäßiger Wasser- und Nährstoffversorgung
Pflanzung
Pflanzgutsortierung
35/50
ReihenweiteKnollen/ha
75 cm90 cm
30-32 cm
25-27 cm
43.000
Pflanztiefe
Standard
Vorbereitung
besitzt eine gute Keimruhe; Pflanzgut vor dem Legen gleichmäßig anwärmen (7-10 Tage)
Blattgesundheit
gute Blattgesundheit; unterstützend sollten aber alle Möglichkeiten zur Verfrühung und Ertragssicherung genutzt werden, wie Vorkeimung bzw. Keimstimmung und Standortwahl
Ernte
auf schonendes Roden ist zu achten
Düngung
OTOLIA ist für eine harmonische Düngung sehr dankbar. Sie benötigt ein mittleres Stickstoffangebot, das allgemein für diese Ertragsklasse erforderlich ist.

Es ist eine Standardversorgung mit K2O und MgO anzustreben.
Sorteneigenschaften
Reifezeitmittelfrüh
Kochtyp
vorwiegend fest
Speisewert
vorwiegend festkochend; hohe Farbstabilität
Ertrag
mittlere Erträge mit einer engen Abpacksortierung
Jugendentwicklung
verhalten, später zügig
Lagerung
gute Keimruhe, Lagerung bis Ende Frühjahr
Knollenmerkmale
Form
oval
Augenlage
flach - mittel
Fleischfarbe
gelb
Schalenfarbe
gelb
Schale
rau
Knollenzahl
mittel
Resistenzen
Nematoden
Ro1 (9), Ro2/3 (8)
Kartoffelkrebs
1, 6, 8, 18
Anfälligkeiten
Schorf
gering
Eisenfleckigkeit
mittel
Schwarzfleckigkeit
gering
Beschädigung
mittel

Die Angaben zu den Sorten beruhen auf Ergebnissen der offiziellen Sortenversuche und/oder eigenen Erfahrungen. Da Kartoffeln ein Naturprodukt sind, kann keine Haftung für die Angaben übernommen werden. (Stand 12/2020)

DE-ÖKO-006